Weiße Magie - Weiße Magie ist die geflügelte Bezeichnung für die Absicht positiven Wirkens

 

 

Sowohl weiße Magie, als auch schwarze Magie gehören genaugenommen zu ein und derselben Medaille. Die praktischen Erfahrungen auf diesem Gebiet zeigen jedoch, dass der gute Wille allein nicht ausreicht, um ausschließlich weißmagisch zu wirken, denn alles braucht eine Balance, etwas ausgleichendes. Schließlich sind wir alle eingebunden in die kosmische Ordnung, die zu durchschauen nicht in des Menschen Macht liegt. Wir alle tragen unserer menschlichen Natur Rechnung, tun Gutes und erzeugen damit Böses oder umgekehrt, deshalb ist ausschließlich weißmagisches Wirken eine nicht zu erfüllende Idealisierung. Eingedenk der Tatsache, das dass Eine nie ohne das Andere existieren kann. Man kann also ohne Umschweife sagen, dass man weißmagische Angebote tunlichst ignorieren sollte. Ich unterstelle auf diesem Wege nicht unbedingt die Absicht zum Betrug, aber einen Horizont, der für die spirituelle Arbeit mit Menschen zu niedrig ist. Das Ansinnen ist schon klar, zu helfen und zu heilen, aber kann ein Mensch wirklich versichern, dass seine Energie auch helfen und heilen kann? In meinen Augen ist dies vermessen.

 

Ganzheitliche Lebensberatung

 

Ich arbeite weder weiß – noch schwarzmagisch, ich arbeite realistisch und bin allein der Wahrheit verpflichtet, die weder positiv, noch negativ ist, sie IST einfach nur, es mag ihr jeder seine ganz persönliche Bedeutung beimessen. Da ich im Vorfeld nicht weiß, welcher Mensch mich im nächsten Moment kontaktieren wird, kann ich gar nicht anders, als mich immer wieder neu auf mein Gegenüber einzustellen. Das hat nichts mit weißer oder schwarzer Magie zu tun, deshalb sind für mich die Bezeichnungen weiße Magie und schwarze Magie inhaltslose esoterische Phrasen. Magie = Energie, alles ist von ihr durchdrungen, es ist ein ewiger Kreislauf und Filterprozess. Wenn ein Mensch von dieser Energie durchdrungen wird, verändert er sie, jenseits von irgendwelchen Absichten, es ist nicht beeinflussbar. Beispiel: Hat ein Mensch schlechte Laune, hat er keine gute Ausstrahlung, er sondert also keine guten Energien ab, ist er damit dann schwarzmagisch? Macht mal kurz eine Pause von weißmagisch? Oder wie soll man das verstehen?

 

Entscheidungshilfe zu allen Lebensthemen

 

Kämpft er gar dagegen an, jetzt ja keine schlechte Laune zu bekommen, um weißmagisch zu bleiben? Es gibt zig Beispiele, die zeigen, dass es solche Unterscheidungen im unberechenbaren Leben gar nicht geben kann. Manchmal muss man Entscheidungen treffen, die sowohl gut als auch böse sind, man denke nur an die Entscheidung, welcher Zwilling weiterleben darf, wenn es darum geht ein siamesisches Zwillingspärchen zu trennen, wo klar ist, dass die beiden nur ein Herz zur Verfügung haben. Kann man in solchen Momenten mit weißer Magie hantieren? Schwerlich. Das Leben ist voller Kompromisse, es ist ein Dschungel, in dem die schönsten und lieblichsten Pflanzen neben den giftigsten und gefährlichsten Gewächsen stehen, das Leben ist ein Dschungel von Gut und Böse, jeder muss seinen eigenen, sicheren Pfad da hindurch finden. Manche verlieren sich, andere kommen gut durch. Am Ende schauen wir alle auf ein Leben voller Entscheidungen zurück, wo die eine oder andere dabei ist, auf die wir wahrlich nicht stolz sind. Dann wird denen, die die richtigen Schlüsse gezogen haben klar, allein mit weißer Magie, wäre das nie zu schaffen gewesen.

 

 

 

Wenn du Fragen dazu oder zu anderen Lebensthemen hast, dann kontaktiere mich einfach.

 

 

Home Sitemap