Einer Überlieferung zufolge soll Mahatma Gandhi auf eine Nachfrage von Albert Einstein, was er denn mit dem bei ihm beobachteten Gruß "Namasté" ausdrücken wolle, dem Wissenschaftler folgendes geantwortet haben: "Ich ehre den Platz in dir, in dem das gesamte Universum residiert. Ich ehre den Platz des Lichts, der Liebe, der Wahrheit, des Friedens und der Weisheit in dir. Ich ehre den Platz in dir, wo, wenn du dort bist und auch ich dort bin, wir beide nur noch eins sind."

 

 

________________________________________________________________________________________________

** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE ** Tipp bei  Viversum bin ich zu finden unter  Berater Name- Nita 1/ Kennung 511291

________________________________________________________________________________________________

Ich arbeite erfolgreich frei- u. hauptberuflich als Texterin & Lebensberaterin via Hausbesuch, persönlichen Kontakt in meinen Räumen, Telefon, Chat, Email oder SMS. Meine Gesinnung ist von agnostischer Natur. In der Summe all meiner Erfahrungen, unzähliger Transformationen und Grenzüberschreitungen spiegelt sich die Essenz dessen wider, was ungezählte Ratsuchende bei mir und durch mich gefunden haben.
 
Siehe meine Feedbacks auf der Startseite oder Hier.
 
.::Schicksal::.
 
Mir wurde ein Schicksal zuteil, welches mich zwang, schon sehr früh in meinem Leben multidimensional zu denken und zu fühlen. Ich musste blitzschnell lernen. Darüber hinaus könnte man mich als durch und durch autodidaktisch bezeichnen, sowie als bekennende Heidin und als Freigeist, der den Herbst, den Regen und alles Ursprüngliche liebt. Mein Lehrmeister ist das Leben selbst und das scheine ich auszustrahlen, denn soweit ich zurückdenken kann, habe ich grenzwertige Fragen beantwortet, augenscheinlich ganz automatisch.
 
Ich bewege mich spirituell weder im Licht, noch in der Dunkelheit, weil man nur aus den Schatten heraus sowohl das Licht, als auch die Dunkelheit begreifen lernt.

*****

.::Energie::.

Ich beziehe meine Energie aus uralten, fast vergessenen Kraftquellen, die so rein und unverfälscht sind, wie die Welt am Anfang einmal war. Alle möglichen Themen der Esoterik haben zu mir gefunden, auf die eine oder andere Weise ⇒ mehr darüber, auch zu meinen Fähigkeiten, auf der Seite Angebot & Preise . Ohne dass ich es recht bemerkt habe, sind darüber viele Jahre ins Land gegangen. Jahre, in denen sich aus meinem Wesen die mannigfaltigsten Fähigkeiten herausgebildet haben, welche ich nach und nach kultivierte und verfeinerte. Mein Schicksalsname, "Veda" bedeutet in der uralten Sprache Sanskrit "Wissen", Wissen von der Art, welches nirgendwo geschrieben steht. Dieser Name begleitet mich schon lange Zeit in meinen Träumen, ohne dass mir das anfänglich bewusst war. Eben dieses Wissen und meine tiefinnerlich empfundenen Wahrheiten und Verständnisse, stelle ich nicht nur Menschen und Tieren zur Verfügung, sondern in gewissem Sinne auch den unsichtbaren Zusammenhängen, Strömungen und Kreisläufen der Welt hinter dem Sichtbaren.

.::Wahrheit::.

Bei alledem bedenke man, dass es die eine reine und finale Wahrheit nicht gibt. Es gibt tausende von Wahrheiten. Jede einzelne hat ihre Daseinsberechtigung, denn alles was ein Mensch zu denken vermag, ist auch möglich. Wenn also eine einzelne Wahrheit an Gültigkeit gewinnt, dann treffen temporäre Gegebenheiten günstig aufeinander. Für alle Lebewesen gilt: "Es gibt eine Vergangenheit, eine Gegenwart aber tausende von möglichen Zukünften." Ich habe die Fähigkeit den günstigsten Weg für den Suchenden zu finden , eingedenk multidimensionaler Betrachtungsweisen im Sinne von Harmonie und Gleichgewicht . Das bedeutet, die kosmischen Gesetzmäßigkeiten zu verstehen und zu unterscheiden von menschlichen Zuweisungen wie gut - böse , positiv - negativ, oder eben Wahrheit und Lüge. Ich gehöre zu den Menschen, die gewisse Grenzen überschritten haben. Durch ein intensives Nahtoderlebnis, durch Trancen, Seancen und Astralreisen kam ich zu Einblicken, welche den meisten Menschen verborgen bleiben werden.

.::Erfahrungen::.

Transzendente Erfahrungen, verbunden mit seelischer Traumata, veränderten nicht nur meine Ansichten, sondern auch meine Wahrnehmung und mein Bewusstsein, bis hin zu essenziellen Erinnerungen aus anderen Existenzen. Auch unerklärliches Wissen, Wahrträume, Visionen, sowohl kognitive als auch emotionale Empathie und paranormale Begebenheiten ergaben sich daraus als eigendynamische Beigaben, um die ich nicht gebeten habe , doch die mich letztlich zu dem gemacht haben was ich jetzt bin. Meine Nahtoderfahrung ließ mich Dinge sehen, welche mein Weltbild in den Grundfesten erschütterte, vielleicht weil ich den Mut aufbrachte realistisch und vollkommen ehrlich zu analysieren, was ich erlebte. Was das von mir Wahrgenommene am besten beschreibt, ist der Vergleich mit dem Wasserkreislauf:

Die Quelle wird zum Bach, der Bach wird zum Fluss, der Fluss mündet in den Ozean. Nebel wird zu Wolken, das Wasser kondensiert auf der Erde und versickert im Erdreich und wird zur Quelle. Die Quelle wird zum Bach...

 
Der Wasserkreislauf ist ähnlich dem des Energiekreislaufes, in den jede einzelne Seele eingebunden ist. So habe ich es erfahren, als meine Seele meinen Körper verließ und ich in den Tunnel gezogen wurde.

.::Einsichten::.

Zu bestimmten Einsichten und Erkenntnissen kommt man nur in der Abgeschiedenheit und Einsamkeit, das sind Voraussetzungen, ohne die man den Weg zu höheren Mysterien niemals finden wird. Um ans Licht der Erkenntnis zu gelangen, muss man sich zuallererst einmal selbst die Maske herunter reißen, sich selbst gegenüber stehen und bestehen. Das funktioniert nicht in einer Gruppe, bzw. in einer Loge angeblich Gleichgesinnter oder indem man sich mit Fremdwissen vollstopft und das nachahmt, was aus anderer Leben Erfahrungen stammt. In diesem klaren und ehrlich absolvierten Prozess zur Selbsterkenntnis und Selbstfindung, ist das Geheimnis des Glücks verborgen. Für mich offenbart sich das Glück in der Summe vieler kleiner goldener Momente des Lebens, die keinen nennenswerten Preis haben.

******

Eines der großen Arkanen des Universums ist sich einzubringen mit allem was man ist und was man hat, um so zu einem besseren Verständnis für Zusammenhänge aller Art zu kommen, d. h. seinen Platz zu finden und auszufüllen. Schließlich hat jedes Lebewesen seinen Platz in der Welt, nur ist der Weg dorthin allzu oft versperrt. Ein erster Schritt, um dies zu erreichen ist, jeden Gedanken bis zum Ende zu denken, egal wie bitter, traurig oder unbequem er auch sein mag. Das bedeutet für mich in der Endkonsequenz ein Leben, meist außerhalb gesellschaftlicher Konventionen zu führen, im Sinne von ständig anzuecken, leben wir doch in einer Gesellschaftsordnung, die ebenso nutzbringend, wie zwanghaft und damit krankmachend ist. Aber das war nur der Anfang für einen langen, steinigen, einsamen und oft düsteren Weg ohne Wegweiser, voller Unwägbarkeiten und Risiken auf der Reise ins innerste Selbst. Was man am Ende dabei, via seiner eigenen Individualität über die Menschheitherausfindet ist erschütternd und enttäuschend zugleich, doch genau hier beginnt meine Sisyphosarbeit, eine Berufung wenn man so will, der ich mich kontinuierlich entgegen entwickelte.

******

.::Fähigkeiten::.

Ich verfüge über die Gaben der Hellsicht , der Telepathie, der Empathie und der Arithmomantie. Ich kann nicht genau sagen auf welche Weise ich Zugang zum Weltgedächtnis (Akasha Chronik, morphogenetische Felder, kollektives Unterbewusstsein usw.) bekam, ich weiß nur, dass man es nicht wieder zurück geben oder sich verschließen kann im Sinne von: "Ach nö, lass mal, wird mir zu anstrengend..." Als Teil dieses Kreislaufes wird man sich eines Tages einer enormen Verantwortung bewusst und ab da fühlt es sich an wie rekrutiert zu sein. Uraltes Wissen und Zusammenhänge stürzen in einer Fülle auf mich ein, dass ich zeitweilig unter akuter Reizüberflutung leide und weder unter Menschen gehen, noch mich ganz normalen Aktivitäten widmen kann. So kam ich dazu, den Unterschied zwischen künstlich- konstruiertem und lebendig- echtem Wissen überhaupt zu bemerken.

 

Natürlich hat dies einen unmittelbaren Effekt auf körperliche Befindlichkeiten. Es gab und gibt immer noch Phasen in meinem Leben, wo ich am liebsten alles zurückgeben würde, denn wer will schon wissen, dass unsere Menschheitsgeschichte zum größten Teil auf Lügen basiert. Wer braucht es, hinter jedem lächelnden Gesicht unschöne Gedanken zu "hören", wer kann es ertragen, mit ständigen Konsequenzen konfrontiert zu werden, die nicht einmal eigenen Handlungsweisen entspringen? Das bedeutet es spirituell zu sein. Und aus diesen Gründen weiß ich auch, dass man dies nicht erlernen kann.

*****

Der Tod ist für mich keine unbekannte Größe, die es zu füchten gilt. Okkultismus hat meinen Lebensweg ebenso geprägt, wie andere Bereiche der Esoterik. Ich bin eine Grenzgängerin und habe Dinge erlebt, die Mut erfordern, will man sie restlos ergründen. Wer eine weichgespülte Lebensberatung am Telefon , gespickt mit esoterischen Schlagworten wie »karmische Beziehung«, Dualseelen Partnerschaft oder »Blockadenauflösung« braucht, bitte, nicht ausgerechnet mich anrufen. Bei mir geht es hart an der Realität entlang und tief in das Gefüge des menschlichen Wesens hinein. Nichtsdestotrotz spiegelt sich die Essenz all meiner Erfahrungen und Ansichten in meinen Erfolgen wider und in einem wunderbaren seelischen Gleichgewicht, welches kontinuierlich, jeden Tag aufs Neue, erkämpft wird.

** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **

Eine Beratung bei mir fußt ausschließlich auf dem Ursache- Wirkungsprinzip. Bist Du bereit Deinen Wahrheiten auf den Grund zu gehen?

Fazit: Ich kann jedem helfen sich neue Möglichkeiten zu erschließen, der weiß was er will. Wer nicht weiß was er will, dem kann auch die beste Hellseherin der Welt nicht helfen.

 

 

 nach oben / Home