Hexe ⇒ Hexe oder Hexer werden oft mit Zauberei in Verbindung gebracht



Hexe, Kräuterhexe oder Hexer sind Bezeichnungen, welche seit Jahrhunderten Menschen kennzeichnen, die sich aufgrund besonderer Fähigkeiten von anderen Menschen unterscheiden. Von einer Hexe, oder einem Hexer wird volkstümlich geglaubt, dass sie/ er mit Zauberkräften ausgestattet ist. Im Zuge der Christianisierung hatte eine Hexe, oder ein Hexer keine Überlebenschance ist sie/ er einmal geoutet worden. Der Name –Hexe- stammt aus dem westgermanischen Sprachgebrauch, der Begriff Hexe bildete sich aus dem Wort –Hagzissa- oder –Hagazussa-, was soviel wie ⇒ die auf Hecken und Zäunen Hockende bedeutet.

Im 15. Jahrhundert begann in Europa die methodische Jagd auf alles was als Hexe, oder Hexer bezeichnet wurde. Um als Hexe von der Inquisition verfolgt zu werden, reichte eine verleumderische Aussage eines neidischen, bzw. bösartigen Nachbarn, mit der Aussage, man würde ihn verhexen.  Volkstümlicher Aberglauben und kirchlicher Verfolgungswahn gründeten zum Teil auf der Annahme, dass Hexen die Macht hätten das Wetter zu beeinflussen, Krankheiten (Pest-, Cholera-, und Pocken Epidemien) heraufzubeschwören und dass eine Hexe die  Buhle des Teufels ist.

Außerdem glaubte man, dass eine Hexe sich an kleinen Kindern zu schaffen macht, um deren Seelen zu stehlen oder um ihre unschuldige Lebenskraft auszusaugen, damit die Macht der Hexe größer wird, sie schöner wird und länger lebt. An die 300 Jahre sollten die Scheithaufen quer durch Europa brennen, die genaue Zahl der Opfer ist unbekannt.  Im Laufe der Zeit wurde zwischen einer bösen und einer guten Hexe unterschieden. Die Hexe hat heute in Mythen, Märchen und Legenden ihren angestammten Platz. Jeder kennt die Babajaga, die auf dem Besen durch die Lüfte fliegt. Auf eine praktizierende Hexe trifft man heute allerdings auch noch in esoterischen Kreisen. Trotz aller Gräuel des finsteren Mittelalters lebt die Faszination –Hexe- weiter.

 



Oft werde ich als Hexe bezeichnet, was mich allerdings mit Ehrfurcht und auch Wut erfüllt, Wut auf die Dummheit der Menschen im Mittelalter, deretwegen soviel kostbares Wissen für immer verloren gegangen ist.

 

 Home / Sitemap