7 der Schwerter- Sieben der Schwerter

 

 

Ein Mann bewegt sich schleichend durch die Szenerie der Tarotkarte die 7 der Schwerter. Er balanciert 5 Schwerter auf den Armen und 2 Schwerter stecken hinter ihm im Boden. Im tieferen Sinne handelt er mit der Niedertracht der 5 der Schwerter und wendet sich von den Zweifeln, bzw. Skrupeln, der  2 der Schwerter ab. Er trägt eine Art Kosakentracht und entfernt sich vorsichtig aus einem Zeltlager. Er könnte jederzeit entdeckt werden, was aussagt, dass es sich in der Hauptbedeutung dieser Karte um einen Menschen handelt, der die offene Konfrontation scheut, der sogar bereit ist Risiken auf sich zu nehmen, um sich aus einer Verantwortung zu stehlen.

Es geht darum sich davon zu stehlen und auf raffinierte Art zu Vorteilen zu gelangen, für die man eigentlich hart arbeiten, bzw. kämpfen müsste. Wenn beim Kartenlegen mit Tarotkarten die 7 der Schwerter gezogen wird, dann steht eine unlautere Situation bevor. Das hämisch grinsende Gesicht des Protagonisten zeigt, dass es zur niederen Natur dieses Mannes gehört zu stehlen, zu lügen und zu betrügen. Er tut es auch dann noch, wenn es gar nicht nötig wäre, es gehört zu seinem Charakter. Auf diese Weise bekommt er so manches hinter dem Rücken anderer geregelt, aber eben nicht alles bis ins letzte Detail, denn die beiden zurückgelassenen Schwerter sind der Preis der Vorsichtsmaßnahmen die notwendig sind, um unlauteren Geschäften nachzugehen.

Die Augen des Mannes auf der Tarotkarte die 7 der Schwerter sind geschlossen. Es bedeutet, die Augen vor der Realität zu verschließen, um Konsequenzen nicht sehen zu müssen. List, Heimlichtuerei und Tücke sind die Begleiter dieser Tarotkarte, aber sie ist auch eine Warnung vor der Inkaufnahme eines Bauernopfers. Im Hintergrund lungern zwielichtige Gestalten herum, sie symbolisieren dunkle Geschäfte und Intrigen. Die Farbe des Himmels verweist auf nichts Gutes, denn eine messerscharfer Verstand, gepaart mit einem niederen Charakter kann Schlimmes anrichten. Skrupellosigkeiten und dubiose Geschäftemacherei werden ebenso von der Tarot Karte die 7 der Schwerter angezeigt, wie Fremdgehen und alle sonstigen Unehrlichkeiten.

 

Die 7 der Schwerter als Tageskarte:

 

Heimlich stiehlt sich ein Mann in dunkler Nacht aus einem Zeltlager. Er trägt 5 Schwerter davon, auf diese Weise konnte er nicht alle stehlen. Diese Tageskarte ist nicht unbedingt negativ, wenn man nicht gerade auf Näpper- Schlepper- Bauernfänger Methoden hereinfällt. In manchen Lebenssituationen ist ausgesuchte Bauernschläue gefragt. Möglicherweise gelingt Dir heute solch ein Coup? Im positiven Aspekt beleuchtet die 7 der Schwerter als Tageskarte Cleverness, Schläue und eine gewisse Art von Pfiffigkeit. Im negativen Aspekt ist man Opfer des positiven Aspektes oder selbst ein Lügner, Betrüger und Halsabschneider.

Partnerschaftlich gesehen geht es um Vertrauensmissbrauch und Fremdgehen. Geschäftlich- finanziell könnten heute Methoden eine Rolle spielen, die sich an der Grenze zur Legalität befinden. Heute sollte man sich genau überlegen was man tut, wozu man sich überreden lässt und was man unterschreibt. Vorsicht ist auf alle Fälle bei allzu schönen Versprechungen geboten, man sollte sich in Acht nehmen, vor dem sprichwörtlichen Hütchenspieler. Vielleicht findest Du eine gefakte Zahlungsaufforderung im Briefkasten? Geh der Sache auf den Grund, bevor Du Dein Geld Betrügern in den Rachen wirfst.   

 

Allgemein: sich der Wahrheit verschließen; Gutmütigkeit schamlos ausnutzen; zu List und Tücke greifen, um ein Ziel zu erreichen; taktierende Ausweichmanöver; mithilfe unlauterer Mittel gewinnen; unfaire Wettbewerbsbedingen; das Kleingedruckte; untertauchen

 

Liebe: der Heiratsschwindler; der Fremdgänger; den Partner für Betrügereien missbrauchen; Vertrauen ausnutzen; Verrat auf ganzer Linie; Lügen mit einem lächelnden Gesicht; aalglatt sein; den Partner oder die Familie über die Klinge springen lassen; das faule Ei im Korb sein

 

Job: Veruntreuung; Spionage; der Fälscher; die Mogelpackung; Kollegen hintergehen; den Chef hinhalten; sich elegant aus der Verantwortung stehlen; andere für seine Fehler büßen lassen, der Denunziant; der Trickbetrüger; in jeder Beziehung unlauter Arbeiten; Plagiat

 

Schattenseite: absolute Unberechenbarkeit; seelische Grausamkeit; quecksilbriger Charakter; ertappt werden; aber unangreifbar bleiben; für miese Handlungen “von oben“ geschützt werden; psychologische Beeinflussung; eine Marionette sein, Jekyll & Hyde Charakter

 

 

Die Tarotkarte die 7 der Schwerter warnt vor einem ganz schlimmen Finger. Sollte diese Warnung jedoch zu spät kommen, so ruf mich an und lass uns schauen, was meine Tarotkarten für Auswege anbieten Kontaktdaten

 

Home Tarot Karten