5 der Schwerter- Fünf der Schwerter

 

 

Die Tarotkarte die 5 der Schwerter ist eine der negativsten im ganzen Deck. Im Vordergrund dieser Karte ist ein Mann zu sehen, der offensichtlich 3 Schwerter im Kampf erbeutet hat, die anderen 2 Schwerter liegen achtlos am Boden. Im Hintergrund der Tarot Karte die 5 der Schwerter sind 2 Gestalten in niedergeschlagener Körperhaltung zu sehen. In erster Linie geht es hierbei um einen Sieg, der auf höchst unfaire Weise errungen wurde. Die männliche Gestalt im Vordergrund der Karte agierte aufgrund eines verschobenen Kräftegleichgewichts, denn es wurde die Stellung des von vornherein Stärkeren gnadenlos ausgenutzt. Dies gleicht einem fiesen Schlag unter die Gürtellinie. Hier geht es um einen Pyrrhussieg, bei dem mit hinterhältigen und unfairen Mitteln gekämpft wurde.

Der Blick, den der Sieger den beiden geschlagenen Gestalten im Hintergrund zuwirft, ist hämisch. Wenn beim Kartenlegen mit Tarotkarten die 5 der Schwerter auftaucht, dann geht es um Niedertracht, Bosheit und Gemeinheit. Der Spaß daran, etwas oder jemanden zu zerstören, bzw. zu demütigen, steht dem Sieger der 5 der Schwerter ins Gesicht geschrieben. Entweder ist der Ratsuchende bei einer Tarotbefragung das Opfer oder der Täter, was umliegende Karten näher beleuchten. Es geht bei der Tarotkarte die 5 der Schwerter vordergründig um einen Sieg, jedoch ist dies ein zweifelhafter Sieg, der keine Freude bringt, es handelt sich hierbei um einen Sieger, der einsam bleibt im Sinne von; wenn sie mich schon nicht lieben, dann sollen sie mich wenigstens fürchten.

Die Besiegten wenden sich gedemütigt ab, ein Bild des Jammers. Diese Karte birgt die Botschaft, sich möglicherweise bald in einer Situation wieder zu finden, in der man sich gefangen und machtlos fühlen wird. Es besteht die Möglichkeit an jemanden zu geraten, für den Rücksichtslosigkeit und Freude am Schmerz anderer zur Lebensqualität gehören. Die Wolkenfetzen am Himmel und das dunkle Wasser im Hintergrund verheißen ebenfalls nichts Gutes. Die Szenerie passt zum Geschehen, denn sie spricht sowohl von Aufruhr und Unruhe im Geist, als auch auf der Gefühlsebene. Manchmal ist die 5 der Schwerter ein Hinweis auf einen Menschen mit ausgeprägten selbstzerstörerischen Energien.

 

Die 5 der Schwerter als Tageskarte:

 

Der hämische Gesichtsausdruck der zentralen Figur auf der Tageskarte die 5 der Schwerter spricht eine eigene Sprache. Es ist der Hohn und das hämische Grinsen, was diese Gestalt für die beiden Besiegten im Hintergrund der Tarotkarte übrig hat. Mach Dich heute darauf gefasst, dass Dir die fiesen Machenschaften eines Menschen zuteil werden. Es gibt nichts, was gegen Bosheit und Niedertracht schützen könnte, man kann sich nur wappnen. Wenn man so will, ist die 5 der Schwerter die negativste Karte im ganzen Deck, denn sie zeigt die unmittelbare Willkür ohne Sinn und Verstand. Wenn Du mit Mobbing in dieser Art zu kämpfen hast, dann sind die Grenzen des erträglichen erreicht.

Schau Dich möglichst zeitnah nach einem anderen Wirkungskreis um. Sehr oft hat die Tageskarte die 5 der Schwerter einen näheren Bezug zur partnerschaftlichen Situation. Heute könnte es zu einen offenen Attacke seitens des Partners kommen, bei der Handgreiflichkeiten durchaus denkbar wären, denn Feigheit und das fehlen jeglicher Fairness gehören leider auch zu den Hintergründen der Tarotkarte die 5 der Schwerter. Begib Dich, wenn es geht heute noch, aus dem Fokus einer rachsüchtigen Person. Fühlst Du Dich als Akteur angesprochen durch diese Kartensymbolik? Dann läufst Du Gefahr, irgendwann Opfer Deiner eigenen Niedertracht zu werden.

 

Allgemein: Unterdrückung; mutwillige Destruktivität; Fiesheit; Kraftmeierei; Perversion; andere für gemachte Fehler verantwortlich machen; Hinterhältigkeit; Falschheit; sich an Schmerz und Angst Schwächerer weiden; Verluste erleiden oder für Verluste verantwortlich sein

 

Liebe: Sadomaso- Partnerschaft; Psychokrieg; böswillige Trennung; die Beziehung als emotionales Schlachtfeld gestalten oder erleben; Gewalt in Beziehung und Familie; von Erniedrigungen geprägter Beziehungsalltag; den Partner für früher erlittene Verletzungen leiden lassen

 

Job: aggressivste Form von Mobbing; Bloßstellung; am Arbeitsplatz gedemütigt und belauert werden; bedrückendes Arbeitsklima; unfaire Wettbewerbsbedingungen; Ausbeutung; für die Fehler anderer zur Verantwortung gezogen werden, Respektlosigkeiten     

 

Schattenseite: Die Tarotkarte die 5 der Schwerter ist die Schattenseite selbst.

 

 

Niemand wünscht sich die Tarotkarte die 5 der Schwerter im Kartenblatt. Dennoch taucht sie hin und wieder in den unterschiedlichsten Zusammenhängen auf. Wenn Du gern wissen möchtest, ob Du eventuell unbewusst das Ziel einer Attacke bist, dann greif zum Hörer und ruf mich an, um seriöses Kartenlegen einmal aus erster Hand zu erleben Kontaktdaten

 

Home Tarot Karten