Der Bube der Schwerter- Der Page der Schwerter

 

 

Ein Knabe (Jugendlicher) steht locker auf einer Erderhöhung. Alles um ihn herum scheint in Aufruhr zu sein. Er hält sein Schwert seitlich zum Schlag bereit in die Höhe. Er schaut dabei freundlich zur Seite. Er ist einesteils aufmerksam und anderenteils herausfordernd. Seine Körperhaltung macht klar, dass es kein leichtes Spiel wird, sich mit ihm zu messen, obwohl nichts auf eine Finte hinweist. Alles was der Bube der Schwerter beabsichtigt mobil zu machen, ist für den Betrachter sichtbar, er fordert zu einem fairen (Wett-) Kampf. Die ihn umgebende Szenerie zeigt die Ahnung eines windigen Tages, der Kleidung nach nicht allzu frisch, aber dennoch prickelnd.

Diese Voraussetzungen laden regelrecht zu einem anregenden Plausch ein. Wahrscheinlicher aber ist weniger ein anregender Plausch, sondern eine mit scharfen Worten und harten Fakten geführte Diskussion. Vielleicht sogar ein Disput aus Spaß an der Freude, in welchem jedoch der ganze Hochmut und der alles verschlingende Übereifer der Jugend zum Ausdruck kommt. Man beachte seine erhöhte Position, die der Bube der Schwerter sich noch durch nichts verdient hat, dennoch nimmt er sie ein. Der Schwertbube führt einen verbalen Kampf, wehe dem, der ihm nicht gewachsen ist, der wird nieder geredet, wobei Sinn und Tiefe einer unreifen und oberflächlichen Kommunikation zum Opfer fallen.

Nicht Bösartigkeit bildet den Hintergrund, jedoch der Hang zur Euphorie. Über dem Kopf des jugendlichen Wortführers fliegen 10 Vögel hoch am Himmel. Vögel stehen von alters her für Weisheit und Klugheit, aber in diesem Falle symbolisieren sie hochfliegende Ideen und Pläne, welche im Kopf des Schwertbuben wild und surrealistisch durcheinander wirbeln. Ein Hinweis auf des Schwertbuben Unreife, ist der kurze rote Umhang. Rot steht für Lebensenergie, gereift aufgrund einer umfassenden Lebenserfahrung mit dem Ziel zu Klugheit, Macht und Stärke zu gelangen.   

 

Der Bube der Schwerter als Tageskarte:

 

Heute musst Du möglicherweise mit Streit und kleinlichen Disputen rechnen, denn der Bube der Schwerter hat zwar einen scharfen Verstand, den er aber aufgrund einer gewissen Unreife nicht so recht einzusetzen versteht. Die Bedeutung dieser Tageskarte reicht von Zoff und Zank am Arbeitsplatz (Familie, Beziehung, Freundeskreis), über die ganze Palette der Missverständnisse, wie man etwas gesagt, bzw. gemeint oder nicht gemeint hat, bis hin zum leichten Jähzorn. Mach Dich auf Widerreden gefasst, auf Wortgefechte, die sich hochschaukeln und auf Angriffe verbaler Natur. Kann es sein, dass Dich jemand unbedingt aus der Reserve locken will?

Heute könnte ihm das gelingen. Vorsicht ist geboten, wenn eine Wettbewerbssituation vorherrscht. In einem weniger aggressiven Zusammenhang bringt der Bube der Schwerter als Tageskarte erfrischende Diskussionen und Fachsimpeleien mit sich, wobei man beachten muss, dass der Schwertbube der harmloseste von allen anderen Hofkarten der Schwertserie ist. Man könnte ihn vergleichen mit einem kleinen mutwilligen Jungen, der es im Nachhinein nicht so meinte wie es angekommen ist. Auf dieser Basis kannst Du heute getrost einmal austesten, wie weit die Grenzen für Dich wirklich gesteckt sind.

 

Allgemein: klärende Auseinandersetzung; Streitgespräche; kindischer Streit; Wortgeplänkel; Sticheleien; Gerede hinter dem Rücken (Verleumdung); Impulse, die zu Diskussionen führen; sich elegant aus der Affäre ziehen; gespielte Entrüstung; unreifer Gesprächspartner- der Maulheld

 

Liebe: konstruktive Auseinandersetzung; Beziehungskonflikten nicht ausweichen; Provokationen; Abschweifungen in abstrakte Gefilde; sprunghafter Gedankenaustausch; spielerische Planungen; erst reden- dann denken- Mentalität; Unruheherd in der Familie

 

Job: Berufsausbildung- Studium- Lehre; frischer Wind am Arbeitsplatz; unterschwellige Machtsspielchen- pubertäres Kräftemessen; ungewöhnliche Ideen helfen die Routine zu durchbrechen; ideelles Tauziehen; komplizierte Arbeitskollegen; unruhige Energien; der Sensationsreporter

 

Schattenseite: üblen Launen ausgesetzt sein; Diskussionen, die nirgendwohin führen; fieser verbaler Schlagabtausch; Rechthaberei; aggressiver Streit- körperliche Attacke; brodelnde Feindschaften vergiften das Klima; zu keiner Einigung gelangen können; das fehlen jeglicher Empathie

 

 

Der Bube der Schwerter kristallisiert sich oft als unreifes Kind heraus (auch als unberechenbarer Erwachsener oder Egoist), was mit dem Fuß aufstampft, wenn es nicht das bekommt, was es haben will. Der Tarot kennt zum Glück Mittel und Wege, um solchen Herausforderungen gerecht zu werden. Ruf mich an für Intuitives Kartenlegen, wenn Du gern mehr darüber erfahren möchtest zur Beratung

 

Home / Sitemap