Affirmation ⇒ Affirmation = positives Denken




Affirmation ist gleichbedeutend mit tiefinnerlicher Bejahung des eigenen Selbst, einer Sache oder Situation. Man kann eine Affirmation auch in einem großen Personenkreis durchführen, in Form von Mantras oder Gebeten. Das kollektive Ziel einer Affirmation kann Heilung, Erkenntnis oder eine neue Denkrichtung sein. Die Wirksamkeit der Affirmation wird von der Wissenschaft angezweifelt, da es keine eindeutigen Beweise dafür gibt. Der Inhalt jeder Affirmation ist gleichbedeutend mit ⇒ wer intensiv positiv denkt, der erreicht sein Ziel sicher. Oder, wenn sich viele Menschen mit ein und derselben Sache intensiv auseinander setzen, dann kann das Ziel schneller erreicht werden. Z.B. jemand ist krank und möchte auf schnellstem Wege Heilung erfahren, dann geht er den Weg der Affirmation.

Das Ziel für den einen Menschen ist die Heilung, die an der Affirmation beteiligten Menschen werden in den Prozess eingeweiht, und nun denken die Menschen in einem fort an die Heilung des einen Menschen, sie visualisieren die Heilung über große Zeiträume hinweg. Die Affirmation gibt es in allen Kulturen. Sowohl heute als auch in früherer Zeit, hatten Menschen aus privilegierten Schichten in der Kirche ihre Ordensschwestern und Ordensbrüder, die für einen erklecklichen Obolus in den Klingelbeutel für das Seelenheil des Betreffenden beteten, je höher der Betrag, umso länger und intensiver das Gebet für den Zahlenden.

Im esoterischen Bereich wird die Affirmation unter Gleichgesinnten abgehalten oder gegen Bezahlung.  Esoteriker, in all ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen, affimieren sich bei oder zu jeder neuen Stufe der Erkenntnis. Die Affirmation ist das bewusste Betreten einer neuen Ebene, dazu hat sie einen reinigenden Effekt. Durch eine Affirmation werden gewünschte Dinge angezogen und manifestiert. 

 



Wer mehr über das Thema Affirmation wissen möchte, der kann mich gern fragen Kontaktdaten

 

Home Tarot Karten