Partnerschaftsberatung ⇒ Partnerschaftsberatung ist der letzte Ausweg, der in Wirklichkeit meist ein Irrweg ist




Partnerschaftsberatung, Paarberatung, Partnerberatung oder Paartherapie ist die neue Methode, um das Lebensmodell Partnerschaft auf Teufel komm raus festzuhalten. Aber ganz von vorn.  Es gibt doch nichts Einmaligeres als das Geschenk des Lebens, das grob gesehen aus der Geburt und aus dem Tod besteht. Alles, was dazwischen geschieht, obliegt nicht jedem Menschen zur freien Verfügung, man denke nur an von Geburt an kranke Menschen, an religiöse Zwänge, an das Sklavendasein etc. Als ob diese Dinge nicht schon schlimm genug wären.  Liegt es womöglich in der menschlichen Natur, Freiheit ad absurdum zu führen? Das könnte man fast glauben, wenn man an die Partnerschaftsberatung denkt, oder? Wenn es so ist, dann ist das ein Zwang, der vorrangig von weiblicher Seite aus geht, denn Männer (zumindest der Großteil), würden sich lieber die Zunge abbeißen, als das Wort Paartherapie oder Partnerschaftsberatung in den Mund zu nehmen.

 

Partnerschaftsberatung, Partnerberatung oder Paartherapie boomt  in den letzten 20 Jahren ohne Ende. Mir will scheinen, dass gemäß des (neu-) menschlichen Konsumverhaltens alles möglich zu sein hat. Die Partnerschaftsberatung wird sehr oft als Zwangs- oder Druckmittel seitens der Frauen eingesetzt, im Sinne von:

 

“Entweder wir machen eine Paartherapie, oder ich bin unwiderruflich weg!“

 

Was löst das beim Partner aus? Panik, wenn der Partner noch nicht bereit ist die Partnerin aufzugeben. Angst, wenn es um ungünstige finanzielle Verhältnisse geht. Horrorvorstellungen, wenn es um das Sorgerecht der Kinder geht. Peinlichkeit und Scham, wenn es sich ums leidige Thema Fremdgehen handelt oder um sexuelles Unvermögen. Aber in keinem Fall (wieder erwachte) Liebe oder Verständnis. Eine Paartherapie oder Partnerschaftsberatung weckt bei den meisten Männern oppositionelles Verhalten, im günstigsten Fall, es gibt auch Männer, die auf Rache sinnen, dann, wenn sich die Partnerin wieder in Sicherheit wiegt. Denn dies hat den Ruch emotionaler Erpressung, nicht zuletzt deshalb, da Frauen in vielen Fällen auch einmal Recht bekommen wollen. Das ist aber ein wirklich unkluger Weg, vom Ansinnen mal ganz abgesehen.

 

Kein Mann lässt sich gerne erpressen oder bloßstellen, denn so wird die Partnerschaftsberatung, Paarberatung, Partnerberatung oder Paartherapie in den meisten Fällen von männlicher Seite empfunden. Was denkt der Mann, welcher zu so etwas aufgefordert oder gezwungen wird? Er denkt in grobe Zügen  etwa so:

 

Da sitzt so ein Kerl oder eine Tuss, die nichts, aber auch gar nichts mit uns zu tun hat, der klagt sie jetzt ihr Leid und ich kann mir dieses ellenlange Gelaber anhören, man, ich würde am liebsten weglaufen. Das hat ein Nachspiel, wenn die denkt, ich lasse mich hier so mirnichtsdirnichts zum Kasper machen.“

 

Woher ich das weiß? Aus über 30 Jahren Lebensberatung, denn nicht wenig Männer wenden sich genau aus diesem Grund an mich. Das eigentliche Problem bei Partnerschaftsberatung, Paarberatung, Partnerberatung oder Paartherapie ist von vornherein das Unvermögen beider Partner, sich in den anderen hineinzuversetzen, das kann man im Falle einer Eskalation nicht mehr lernen, dann ist es dafür zu spät.

 

 Eine Partnerschaftsberatung, Paarberatung, Partnerberatung oder Paartherapie macht nur dann Sinn, wenn es sich dabei eventuell um einen Freund von Beiden handelt. Eine 3. Person etwa, die beide Beteiligten gut kennt und die von keinem von Beiden als Angriff, im Sinne von Außenstehendem, empfunden wird. Bei meinen Beratungen geht es immer wieder um dieselbe Thematik, wenn Frauen sich an mich wenden:

 

“Mein Mann will nicht mit mir reden, er ist wie ein Buch mit 7 Siegeln, was mach ich nur, alles muss ich erraten, er nimmt mich überhaupt nicht mehr wahr, keine Streicheleinheiten mehr, kein liebes Wort, jahraus- jahrein leben wir nebeneinander her, ich fühle mich garnicht mehr wie eine Frau, sondern wie ein Automat.“

 

Rufen mich aber Männer an, dann kommt die andere Seite ans Tageslicht:

 

“Was hat die nur, ständig ist sie eingeschnappt, immer und immer wieder nervt sie mich mit diesen Grundsatzdiskussionen, jetzt will sie auch noch ne Partnerschaftsberatung haben, keine Ahnung was die ständig zu meckern hat, sie bekommt ja alles von mir. Ich bin treu, bin immer zuhause und  hänge nicht in der Kneipe ab, lange mache ich das nicht mehr mit.“

 

Und das sind Männer, die normal ticken, so muss man sich einmal vorstellen, was bei Männern abgeht, die den Beinamen "Macho" tragen oder Choleriker sind, wenn sie nur an  Partnerschaftsberatung, Paarberatung, Partnerberatung oder Paartherapie denken. Ich kann niemandem, außer jenen Paaren, wo es beide ehrlich wollen, eine Partnerschaftsberatung, Paarberatung, Partnerberatung oder Paartherapie empfehlen, weil ich in meiner langjährigen Zeit als Lebensberaterin von beiden Seiten erfahren habe, was der Effekt von Paartherapie & Co vor, während und nach einer Partnerschaftsberatung, Paarberatung, Partnerberatung oder Paartherapie ist. Manchmal ad hoc und manchmal schleichend. 

 

Damit will ich sagen, dass ich noch nie von einer dauerhaft erfolgreichen Paartherapie gehört habe. Im schlimmsten Fall erreicht man dadurch nur das Gegenteil. Besser ist es, die natürlichen und zeitlichen Gesetzmäßigkeiten anzuerkennen, zu erkennen, wann die gemeinsame Zeit eben vorüber ist. Oder sich von Anfang an zu befleißigen, auf empathischer Ebene mehr Verständnis füreinander zu entwickeln. Aber da mache ich mir als Empathin keine allzu großen Hoffnungen, denn das packen ja die meisten Eltern nicht einmal bei Ihren Kindern, die sie doch angeblich so sehr lieben...

 




Ich praktiziere in dem Sinne keine Partnerschaftsberatung, Paarberatung, Partnerberatung oder Paartherapie, aber du kannst mich gerne fragen an welchem Punkt du dich mit deiner Partnerin oder deinem Partner befindest. Wenn es etwas zu retten gibt, dann wirst du das von mir erfahren. Wenn es gilt zu akzeptieren, dann wirst du auch das erfahren. Aber in jedem Fall kann ich dich gerne  an die empathische Wahrnehmung heran führen, dir zeigen, was bestimmte Verhaltensweisen und Äußerungen bei deiner Partnerin/ Partner auslösen ⇒ Kontaktdaten

 

Home / Sitemap