Lieben was ist ⇒ Hol Dir per Hellsicht, Kartenlegen und Arithmomantie die Informationen, die Dir wirklich weiter helfen, auch in den misslichsten Lebenssituationen zu lieben was ist.
 
 
 
 
Jeder Mensch kennt das sicher, im Leben an einen Punkt zu kommen, wo scheinbar alles zu stagnieren scheint. Der Grund dafür ist nicht auf den ersten Blick zu erkennen, aber ein spiritueller Mensch weiß, dass alles um uns herum in ständiger Bewegung ist, und da, wo wir mit dem Stand unserer Persönlichkeitsentwicklung nicht mehr hinein, bzw. dazu passen, werden wir aufgefordert uns weiter zu entwickeln, bzw. anzupassen. Es gibt keinerlei Signale, die auf das vorbereiten, was dann geschieht.  Die meisten Menschen drehen und wenden sich verzweifelt, kommen aber keinen Deut mehr vorwärts.
 
Es gibt nichts, was ihnen sagt, was sie tun sollen. Keine Regeln und keine Erfahrungen helfen mehr weiter. Und genau das geschieht an einem Punkt im Leben, wo man sich vielleicht gerade sehr gut mit seiner Persönlichkeit fühlt, weil man  sehr lange gebraucht hat, sich so weit zu optimieren. Aber auch, weil man sich für perfekt hält, so wie man in dem Moment ist. Gerade wenn man glaubt, so kann es bleiben, es braucht sich nichts mehr zu verändern, dann geht plötzlich, ohne ersichtlichen Grund, alles schief. Und so geschieht es, dass auch der liebenswerteste Sonnenschein von Mensch auf einmal überall abblitzt oder der brummigste Mensch auf einmal von Spiegeln umgeben ist, und der fürsorglichste Mensch für seine guten Absichten bestraft wird.
 
In der Praxis sieht das so aus, ein (wahrer) Fall aus meiner alltäglichen Beratertätigkeit:
 
Ein Mensch wird geboren und verliert in diesem Moment alles. Die Mutter stirbt, der Vater verfällt dem Alkohol und stirbt wenig später, die ganze Familie fällt auseinander. Niemand will dieses Kind haben, welches so viel Pech mit sich bringt. Es kommt in Pflege. Aber die Pflegeltern sind keine guten Menschen, sie misshandeln das Kind. Und so wird es viele Jahre weiter herum gereicht, von Pflegeeltern zu Pflegeeltern, von Kinderheim zu Kinderheim. Was passiert mit der Seele des Kindes? Sie lernt sich zu schützen und verschließt sich vor der Welt. Aus dem Kind wird eines Tages ein vorsichtiger und verschlagener Mensch, der lieber anderen weh tut, als dass ihm selbst wehgetan wird. Der Mensch, der daraus hervor gegangen ist, erkennt in jedem Menschen einen potenziellen Feind. Es ist doch gut, wenn sich ein Mensch mit einer so traurigen Vergangenheit zu schützen vermag, weil es ja sonst keiner tut oder ist das doch nicht so gut?
 
Tja, und eines Tages ist dieser Schutz nicht mehr vonnöten, niemand will diesem Menschen mehr schaden, im Gegenteil, das Umfeld hat die guten Seiten des Menschen erkannt, weil er immer nach vorn geschaut hat. Er ist unzählige Male hingefallen, aber immer wieder aufgestanden und wenn es sein musste weiter gekrochen. Das wurde bewundert und wohlwollend bemerkt. Aber trotzdem kann der Mensch, der es so schwer im Leben hatte, seine Schutzhaltung nicht aufgeben. Bis er den einen Menschen trifft, der endlich Zugang zu ihm bekommt, der seine Schutzmauern einreißt und damit all die verdrängten Schmerzen zwingt an die Oberfläche zu gelangen, damit sie heilen können und somit diesen Menschen nicht mehr belasten.
 
Es beginnt ein langer Weg voller Irrtümer, Angst, innerer Zerrissenheit, Dramatik und voller Zweifel mit unendlich vielen Rückfällen in alte Verhaltensmuster, der Weg ans Licht sollte 7 Jahre dauern…Ich durfte diesen Menschen dabei begleiten durch die unlotbaren Tiefen einer verletzten Seele, bis hinauf in die Sphären der Vergebung. Es hat lange gedauert eine Balance zu finden, welche ein normales Leben ermöglichte. Zugegebenrmaßen ist dies ein krasses Beispiel, eingefleischte, durch das Umefeld verursachte Haltungen aufzugeben und zu überdenken. Eine Wahl hat man nicht, man wird gezwungen.Trotzdem funktioniert jede Transformation besser, wenn man sich nicht als Opfer sieht, sondern als Forscher in eigener Sache, denn das menschliche System ist ein Instrument. Und nur wer die Fähigkeit entwickelt zu lieben was ist, der wir lernen auf diesem Instrument perfekt zu spielen.
 
 
 
 
 Wenn Du Dich seit einiger Zeit im Kreise drehst und nicht weißt wo Du anfangen sollst, weil es nichts gibt, was Dir sagt, was das Leben von Dir fordert, dann ruf mich an. Lass mich mit meinen ganzen spirituellen Fähigkeiten schauen, an welchem Punkt Du Dich befindest und was es braucht zu erkennen, was als nächstes zu tun ist. Ich arbeite nicht spirituell abgehoben, sondern bodenständig- intuitiv , auf der Basis von medialer Hellsicht, psychologischem Gespür, fundierten Tarot Kartenlegen, mit meiner Gabe der Arithmomantie und unter Berücksichtigung des Ursache- Wirkungsprinzips.
 
...und immer beginnt der Weg aus der Misere mit diesem Satz: “Lieben was ist.“ 

 

 Home / Sitemap