Hexenbrett ⇒ Hexenbrett hat viele Namen und einen unheimlichen Ruf...

 

 

Man nennt das Hexenbrett auch Ouija Board, Witch Board, oder Ja- Ja Board. Ein Hexenbrett ist eine flache Tafel, meist aus Holz, aber auch aus anderen Materialien, aus Stein oder besonders gegerbtem Leder. Auf dem Hexenbrett befinden sich verschiedene Zeichen, Worte, Buchstaben, Zahlen und Markierungen. Meist die Worte ja und nein, Tod und Leben, vielleicht und nie, auch oft die Sterne, die Sonne, der Mond und das Pentagramm. Zum Hexenbrett gehört eine Blanchette, dies ist ein aus demselben Material wie das Hexenbrett bestehendes “Auge“, denn die Blanchette hat ein Loch in der Mitte, durch die das Medium die Zeichen auf dem Hexenbrett erkennen kann, auf welche die Blanchette gleitet.

Wie aber bringt man eine Blanchette dazu sich zu bewegen? Das Medium platziert jeweils 2 oder 4 Finger jeder Hand auf der Blanchette ganz leicht, im Kontakt mit der geistigen Welt bewegt sich die Blanchette nach einer gewissen Zeit auf dem Hexenbrett von Zeichen zu Zeichen, von Buchstabe zu Buchstabe, sodass das Medium die Antworten aus der geistigen Welt, oder aus der Welt der Toten, lediglich zusammensetzen muss. So zumindest wird es berichtet.

Jeder, der schon einmal an einer Hexenbrett Seance teilgenommen hat, erlebt dies anders. Wissenschaftler haben in Sachen Hexenbrett auch ihre Meinung, sie gehen davon aus, dass sich die Seanceteilnehmer gegenseitig beeinflussen und dass die Antworten nicht aus der geistigen Welt kommen, sondern von einem, oder mehreren, Seance Teilnehmern. Mit dem Hexenbrett ist es genau wie mit allen anderen Dingen auch, man sollte es einmal probieren, um sich ein eigenes Urteil bilden zu können. Aber einen guten Rat hätte ich noch, im Falle dass sich ein, wie auch immer geartetes Unwohlsein einstellt, sollte man sich aus der Hexenbrett Seance lösen.

 

 

Hast Du Fragen zum Hexenbrett oder möchtest Du Dir von mir die Tarot Karten legen lassen? Dann klick oben rechts auf einen entsprechenden Link.

 

Home / Sitemap