6 der Schwerter- Sechs der Schwerter

 

 

Die Tarotkarte “Die 6 der Schwerter“ wird auch “Aufbruch zu neuen Ufern genannt“. Ein Boot, welches der Fährmann zum anderen Ufer stakt, dominiert die Szenerie auf dieser besonderen Tarot Karte. Gemeint muss nicht unbedingt eine real gemachte Reise sein, es kann sich dabei auch um eine Reise ins innerste Selbst handeln. Die Schwerter 6 wird verschiedentlich interpretiert, manchmal als Flucht, dann wieder als Vertreibung oder als letzter Ausweg, aber auch als Kapitulation vor einer Übermacht. Welche Sichtweise auch immer eine Rolle bei der Deutung dieser Tarot Karte spielen wird, es ändert nichts daran, dass es essentielle Grundbedeutungen gibt, an der man als Tarot  Kartenlegerin/ Kartenleger nicht vorbei kommt.

Der Fährmann sitzt nicht allein im Boot, was Anlass zu mehreren warnenden Hinweisen gibt, was diese geflügelten Sätze sehr deutlich wiedergeben: “Wie sitzen alle in einem Boot.“ Oder: “Mitgegangen- mitgehangen.“ Sowie: “Wer mit den Wölfen heult…“ Was immer die Ursache für die von der Tarotkarte “Die 6 der Schwerter“ gespiegelte Lebenssituation ist, es ist etwas, was mehrere Menschen betrifft, es muss also nicht allein durchgestanden werden. Der Fährmann nutzt seinen Staken sehr vorsichtig, dies zeigt, dass es kein übereilter Aufbruch ist. Das Wasser liegt glatt wie ein Spiegel vor den Reisenden, nur an der Stelle, an der die Stange ins Wasser getaucht wird, zeigt eine gekräuselte Oberfläche. Hierin liegt der Hinweis, dass bedächtiges und kontrolliertes Handeln sehr wichtig ist. Die ganze Stimmung auf dieser Karte hat etwas würdevoll- Erhabenes, etwas, was auch auf einen guten charismatischen Verlierer zutreffen könnte.

Der Bootsmann begibt sich aus der Traurigkeit in Richtung Hoffnung, denn am Horizont werden die Farben freundlicher. Nichtsdestotrotz wird der Aufbruch zu neuen Ufern angstvoll erlebt, denn die 3 Menschen im Boot drücken mit ihrer Körperhaltung aus, dass sie gen Ungewissheit unterwegs sind. Die 6 im Boot stehenden Schwerter symbolisieren mitgeschleppte Schwierigkeiten, die (noch) nicht beigelegt werden können. Dennoch haben diese Probleme nicht mehr die schwerwiegende Macht das Boot zum kentern zu bringen, trotzdem ist es wichtig, weiterhin überlegt und vorausschauend zu handeln. Das andere Ufer jedoch, sieht schon von weitem fruchtbar und freundlich aus, Zukunftsangst ist unnötig, egal was für Erfahrungen gemacht wurden, es kann nur besser werden.#

 

Die 6 der Schwerter als Tageskarte:

 

“Mitgeschleppte Probleme“ ist der Beiname der Tageskarte die 6 der Schwerter. Der Fährmann stakt ruhig und gelassen, aber mit niedergeschlagener Körperhaltung, über einen See zum anderen Ufer. 6 Schwerter stehen aufrecht im Boot. Die 6  Schwerter könnte man als Problemlast ansehen, die aber nicht so schwer wiegt, dass das Boot zum kentern gebracht würde. Die im Boot sitzenden Gestalten bieten dem Betrachter die Möglichkeit anzunehmen, dass man nicht allein ist mit dieser Lebenssituation, weil man mit anderen zusammen in einem Boot sitzt. Es kann sich um eine belastende familiäre, aber auch um eine ebenso schleichend- schwierige berufliche Situation handeln.

Die Tageskarte die 6 der Schwerter bietet in dem Zusammenhang keinen Lösungsansatz als solchen, außer der Erkenntnis, langsamer als andere im Leben voranzukommen, weil schwierigste Zusammenhänge sich nicht in Bälde auseinander dividieren lassen. Nimm diese Botschaft an und erkenne, dass es viele Arten gibt, um im Leben voranzukommen. Die Hauptsache ist doch, dass es überhaupt vorwärts geht. Tröstlich an dieser melancholischen Symbolik ist, dass das angestrebte Ufer grün und fruchtbar aus der Ferne leuchtet. Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Du kannst zu gegebener Zeit auf Hilfe hoffen.

 

Allgemein: Rückzug; Neuorientierung; Verzögerungen; die Quittung für Blauäugigkeit bekommen; Desorientierung; Ängste aller Art; Unsicherheit; langsam Vorkehrungen treffen; sich im Geiste aufmachen; Umwege führen letztlich doch zum Ziel; zögerliche Hilfe

 

Liebe: angstvoll seine Liebe gestehen; Schüchternheit; aufgrund schlechter Erfahrungen lieber keine Beziehung eingehen; Unsicherheiten dem Partner gegenüber; beklemmende Beziehungsatmosphäre, zögerliche Entwicklungstendenzen; eine Familie in Schwierigkeiten

 

Job: der Leisetreter; Lampenfieber; langsame berufliche Umorientierung; trotz gründlicher Vorbereitung Versagensängste haben; unbegründete Zukunftsangst; Angst vor Kündigung, aber auch die tatsächliche Kündigung; sich verunsichern lassen

 

Schattenseite: sich in jeder Weise verirren; vor Angst erstarren; alte Erfahrungen nicht verarbeiten können oder wollen; festsitzen; Trennung auf Zeit; endgültige Trennung; keinen Halt im Leben finden; andere mit runter ziehen; Pessimismus

 

 

Egal ob beim online Tarot, oder beim persönlichen Besuch einer Kartenlegerin, die Tarot Karte die 6 der Schwerter wird permanent mit Argwohn betrachtet, obwohl es im Leben viele Situationen gibt, in denen Vorsicht besser ist als Nachsicht. Wenn Du wissen möchtest, ob die Schwerter 6 eine Rolle für Dich spielt, dann ruf mich einfach an Kontaktdaten

 

Home Tarot Karten